Internationale Wochen gegen Rassismus – Ja, jetzt!

Nachdem ich bereits die erste hitzige Diskussion geführt habe, möchte ich euch diesen Beitrag zum Samstag nicht vorenthalten. 🙂

Das Eigene und das Andere

ipp

Schon gemerkt? Es sind in Deutschland „Internationale Wochen gegen Rassismus“! Seit dem 16. bis zum 29. März 2015 finden nach Information des Interkulturellen Rats über 1300 Veranstaltungen in über 300 Städten und Gemeinden statt. Mit mehr als 100.000 Teilnehmenden wird gerechnet. Entstanden ist dieses Engagement gegen Rassismus aus dem „Tag der Vereinten Nationen zur Überwindung von Rassismus“, der vor 20 Jahren ins Leben gerufen wurde als Rassismus nach dem Nationalsozialismus als überwunden galt. Eine Aussage, die gute Bildungsbürger_innen wie dich und mich natürlich auf die Palme bringt. (Achtung, Ironie!) Auf der Homepage der „Internationalen Wochen gegen Rassismus“ wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass gerade in Zeiten der NSU, der PEGIDA-Demonstrationen und der Proteste gegen Flüchtende vor Krieg und Armut, der Rassismus in Deutschland sichtbar wird. Eine Aussage, die ich nicht bestreiten kann und die mir dennoch Bauchschmerzen bereitet. Indem mit dem Finger auf diese so offensichtlichen rassistischen, ausschließenden Praxen gezeigt wird…

View original post 383 more words

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s