Verehrte Leser*innen, heute ist der Übergang

Ein Spaziergang durch den Park, ein Moment, den man allein verbringt und doch mit vielen anderen Spaziergänger*innen teilt. Fuß vor Fuß. Den Blick gesenkt oder unstet streifend. Heute keine Gespräche mit Unbekannten. Die Feierlichkeiten von gestern sind Geschichte geworden. Das Neue ist noch nicht wirklich zu fassen. Der 1. Januar ist ein Schwebezustand, ein Zwischenraum. Die Kälte passt gut zu ihm. Sie verdeutlicht, dass jetzt etwas Anderes kommt. So will es die Kultur.

Verehrte Leser*innen, wenn Sie noch im Gestern verharren und ob des Morgens bangen, gehen Sie einmal raus! In die Schleuse des 1. Januar.

Frühlingserwachen und Neujahrsansprachen

Warum ich den Winter nicht behalten kann,

will ich nicht hier nicht sagen.

Deswegen Licht auf meinen Frühling,

er beantwortet jetzt alle Fragen!

Frohes Neues Jahr, liebe Leserinnen und Leser und Vorbeistreifende. Ich nehme mir vor, die Welten mehr zu pflegen und ihre polierten Einblicke hier festzuhalten. Nennt man das nicht auch Psychohygiene? Die neue deutsche Gesundheitssprache ist auch bei mir angekommen. In diesem Sinne: Glück, Gesundheit und große Momente im Kleinen!

Vorzügliche Grüße,

SoylaNi

A Tourist in Austria

Only five days I spent in Austria, having a different New Year’s Eve both calm and happy. I had a great time with wonderful people showing me around and I got to know another part of the austrian culture which is sometimes familiar and then surprisingly different from my North German habits. 🙂 I enjoyed it a lot, sometimes I carried my mobile phone with me and took pictures, this is a kaleidoscope of my view as a short time tourist in Austria.

Places, I’ve visited: Wels, Gmunden, Hallstatt, Melk, Wien, andere.

Nach nur fünf Tagen in Österreich bin ich zurück und habe dieses Silvesterfest einmal anders verbracht, ruhig und friedlich. Ich hatte eine tolle Zeit mit wunderbaren Menschen, die mir alles gezeigt und die österreichische Kultur näher gebracht haben, manchmal war sie ähnlich, dann wieder überraschend anders als meine norddeutschen Gewohnheiten. 🙂 Ich hatte großen Spaß, gelegentlich hatte ich mein Smartphone dabei und habe Fotos gemacht, dies ist ein Kaleidoskop meiner Blicke als Kurzzeittouristin in Österreich.

Orte, die ich besucht habe: Wels, Gmunden, Hallstatt, Melk, Wien, andere.

New Year’s Resolutions – Meine gute Vorsätze fürs Jahr 2015

P1010758

Today once again another bilingual article. You are free to choose the language you trust. 😉 We start with English.

Heute einmal wieder ein zweisprachiger Artikel. Es steht euch frei, die Sprache eures Vertrauens zu wählen. 😉 Wir enden mit Deutsch.

Usually I don’t make New Year’s resolutions. The occasion seems arbitrary and have a lack of motivation for the typical resolutions. Yes, of course, like everyone, I want to be three kilos lighter, sportier, more successful in my career and spend more time with friends and family at once. But these wishes are so vague, that I cannot believe that they actually will be fulfilled. Though I have a lot of plans and ideas in my current phase of life, I want to write some of them down and watch next year at the same time how much of them I could put into practice. How many? Five are too little, twenty too much, so ten.

Here they are: Continue reading