Solo

ipp

Engagierte Häuser

Vor mir dehnt sich ein großes weißes Blatt.
Die Unzufriedenheit.
Was ist eigentlich Solidarität?
Nicht rennen, weil andere es nicht können?
Ich fühle mich klein und ohnmächtig ob der schreienden Ungerechtigkeiten. Gehe ein wie eine Balkonpflanze in ihrem Kübel, die gelben Blätter hängen schon. Doch wie kann ich ich sein, wenn ich nicht fröhlich sein darf? Wenn das Lachen erstickt wird in Blut und Gedärmen der Bilder, die ich sehe. Mittags, abends. Und morgens? Bin ich müde und erschöpft. Eine schlaffe Luftmatratze, deren goldene Zeiten lang her sind. Die darauf wartet, in einem Keller kompakt gefaltet in einen Karton verstaut zu werden. Ob sie in der nächsten Saison noch gebraucht wird? Wer weiß, ob sie nicht die nächsten Jahre dort liegen bleibt, zugestellt vom Weihnachtsschmuck und den ausrangierten Barbiepuppen. Es wäre einerlei. So müde bin ich.
Manchmal haben wir Träume. Dann wachsen wir heraus aus dieser Welt durch den Horizont in die Gegenwart. Dann gibt es nichts mehr, was zählt, als zu sein.
Manchmal ist selten. Ein Teil Weltbevölkerung erholt sich am Strand. Der andere besteht nur aus Menschen. Ich strauchle und stehe wieder auf als die Solidarität mich vom Weg stößt.

Nicht springen sondern fliegen

Wenn ein Schritt nicht Tod sondern Leben bedeutet, habe ich wohl Flügel. Doch bleibe ich mir eine Antwort schuldig. Die Tiefe zieht nach unten, aber die Weite direkt in den Himmel.
Ach, wär ich doch ein Vogel! Was könnt es Schöneres geben als einfach davon zu fliegen?

img_20160724_222759.jpgimg_20160724_223008.jpgIMG_20160721_213843

ipp

Bamya – Grüße aus der Ferne

Nein, dies ist kein Kochblog. Auch wenn die Reime in der letzten Zeit etwas nachgelassen haben und sich die Fotos auf Alltagskultur meines typischen 10-Kilometer-Radius beziehen, die Pforte in die weite Welt ist geöffnet, das Fernweh ist groß. Doch heute gab es Bamya. Ein Gemüse, das ich nie zuvor gegessen hatte. Es mag daran liegen, dass ich mich abwärts hipper Trendrestaurants bewege. Aber so öffnet ein neues Lebensmittel, das mit einem neuen Geruch durch die Räume zieht, die Vorhänge, die eisern vor den Fenstern hängen.
Und wen interessiert schon eine verschlossene Tür, wenn man durchs Fenster klettern kann?

Guten Appetit und gute Reise!

ipp

ipp

ipp

ipp

ipp