Bescheidenes Reisen

Was macht man mit den freien Tagen, wenn der Vogel im Kopf seit Monaten unerbittlich im gleichen Rhythmus gegen Hartholz klopft? Wenn man nicht mehr weiß, wie man Rhythmus schreibt, weil alle Aufmerksamkeit auf Recht und Unrecht liegt?
Mal rauskommen. Dinge hinter sich lassen. Schönheit suchen. Hier an der Weser. Wo man tatsächlich niemanden finden kann. Keine Menschen machen glücklich. Ich bin erstmal ein wenig gerannt.

ipp

ipp

ipp

ipp

ipp

ipp

ipp

ipp

ipp

ipp